Termine

26.5. Klosterlechfeld Männer- und Soldatenwallfahrt

mehr ...
Infos

5.4. Filmabend im Leonhardisaal

Beginn um 19.30 Uhr
mehr ...

26.5. Klosterlechfeld Wallfahrt

die 66. Wallfahrt für Soldaten findet dieses Mal am Sonntag den 26.5. statt.
mehr ...

3. Oktober Aktionstag am Lechtalbad Kaufering

Der Veteranen-und Soldatenverein Kaufering veranstaltete am 3. Oktober einen Aktionstag auf dem Parkplatz am Lechtalbad und im anliegenden Vereinsstadel
mehr ...

Links

Hier finden Sie Links zu interessanten Themen, Veranstaltungen, anderen Vereinen, Organisationen etc..
 
Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt
Das Bayerische Armeemuseum ist eines der großen militärhistorischen Museen in Europa. Der Schwerpunkt der Sammlungen liegt auf Bayern in seinem europäischen Kontext. Sie reichen vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart. Die Aufgabe des Bayerischen Armeemuseums ist auf der Grundlage seiner Sammlungen die kritische und historisch genaue Reflexion von Militär und kriegerischer Gewalt in der Geschichte und ihrer Auswirkungen auf Mensch, Gesellschaft und Staat. Die Dauerausstellungen sind im Neuen Schloss, im Reduit Tilly und im Turm Triva zu sehen.
www.armeemuseum.de/de/
Deutschen Dienststelle (WASt)
Auch heute noch werden alle amtlichen Dokumente, die weiterhelfen, etwas über das Schicksal eines Soldaten zu erfahren, gesammelt, ausgewertet und bearbeitet.
www.dd-wast.de/de/startseite.html
Militärhistorisches Museum Dresden
In der Vergangenheit waren Militärmuseen vor allem Ausstellungshallen für Waffentechnik und für die glanzvolle Repräsentation nationaler Streitkräfte. Sie wurden oft Armeemuseum genannt und wollten die Besucher durch militärische Leistungsschauen beeindrucken, meist mithilfe einer Kette von aneinander gereihten Kriegen, fast losgelöst von anderen historischen Ereignissen. Militärgeschichte war beschränkt auf Schlachten, auf Siegesparaden und waffentechnische Entwicklungen. Im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr hingegen sind Krieg und Militär unlösbar mit der allgemeinen Geschichte verwoben und zeigt die Verästelung in die politik-, sozial-, mentalitäts- und kulturgeschichtliche Forschung. Militärgeschichte wird so in ihrer ganzen Bandbreite dargestellt. Die Ausstellung konfrontiert die Besucherinnen und Besucher mit dem eigenen menschlichen Aggressionspotential und thematisiert Gewalt als historisches, kulturelles und anthropologisches Phänomen. Ist Aggressivität evolutionsbiologisch möglicherweise in jedem Menschen angelegt, ist sie so selbstverständlich und unvermeidbar wie das Bedürfnis zu schlafen oder zu trinken? Oder ist der Gewaltanteil in uns vor allem kulturell geprägt und beeinflusst?
www.mhmbundeswehr.de
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.
Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen über die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. in Bayern.
www.volksbund.de/bayern/bayern-aktuell.html
 
 
© 2019 www.soldaten-veteranen-kaufering.de| Impressum| Datenschutz